Online-Scaping-Contest: Startschuss für den EAPLC 2017

EAPLC 2017

Bis zum 30.09. könnt Ihr Eure Arbeiten für den EAPLC 2017 einreichen. (Foto: EAPLC / European aquaristics)

Hallo Ihr Lieben,

es ist so weit: Der Startschuss für die Teilnahme am EAPLC 2017 ist gefallen. Seit gestern könnt Ihr Eure Fotos für den Contest einsenden, um zu beweisen, dass Ihr Europas bester Aquascaper seid – oder zumindest, um Euch mit anderen Talenten zu messen.

Der EAPLC, der kleine Bruder des IAPLC, dient jährlich neuen Talenten und „alten Hasen“ dazu, ihr Können zu zeigen, zu vergleichen und der gesamten Scaping-Community dazu, einfach gemeinsam ne Menge Spaß zu haben. Und so ganz nebenbei könnt Ihr bei der Teilnahme, durch das Feedback der Jury, auch noch einiges dazu lernen und Eure Stärken ausbauen.

Lust mitzumachen oder mehr zu erfahren? Ich erzähle Euch jetzt einfach mal, worum es genau geht, wie Ihr teilnehmen könnt und was Euch erwartet.

Der EAPLC

Der EAPLC (European Aquatic Plants Layout Contest) ist ein jährlich stattfindender und vom IAPLC als regionaler Contest offiziell anerkannter Wettbewerb, bei dem sich die besten europäischen Aquascaper (und die, die es werden wollen) messen können. Die Teilnahme geschieht, ebenso wie beim IAPLC, über das Einsenden eines Fotos der fertigen Arbeit.
Für eine erfolgreiche Teilnahme solltet Ihr also nicht einfach nur scapen können, sondern auch ein bisschen Verständnis für Fotografie mitbringen. Aber keine Sorge, es gibt sicherlich einige erfolgreiche Aquascaper, die Neulingen gerne den einen oder anderen Tipp für das perfekte Foto geben. 🙂

Mit dem EAPLC möchte Veranstalter European aquaristics, der u.a. Distributor für ADA in Deutschland und weiteren europäischen Ländern ist, „den Zusammenhalt und Austausch zwischen europäischen Aquascapern fördern“, „den Trend Naturaquaristik und Aquascaping in Deutschland und Europa“ zu stärken und „wieder mehr junge Menschen für das Hobby Aquaristik begeistern“.
Unter dem Motto „Wer ist der beste Aquascaper Europas?“ soll sich der „EAPLC langfristig als wichtigster Aquascaping-Fotowettbewerb neben dem IAPLC (…) etablieren.“

Durch hochkarätige Sponsoren und Medienpartner dürfte dieses Ziel des EAPLC auch schnell erreicht werden. So ganz nebenbei könnt Ihr Euch so, im Falle eines Sieges, auch über hochwertige Sachpreise, im Gesamtwert von insgesamt über 5.000 Euro, freuen.

Teilnahme am EAPLC

Die Teilnahme am EAPLC 2017 ist, auch dieses Jahr wieder, in drei Kategorien möglich:

Wabi-kusa im Do!aqua Plant Glass

  • Nano
    Für Aquascapes in Aquarien bis 50 Litern
  • Standard
    Für Aquascapes in Aquarien ab 50 Litern
  • Wabi-kusa
    Für gestaltete Vasen und Pflanzschalen

Für die Teilnahme gestaltet Ihr ein Aquarium oder einen Wabi-kusa (bzw. habt das idealerweise schon getan), pflegt Euer Kunstwerk bis es so perfekt ist, wie Ihr es haben möchtet und macht dann ein qualitativ hochwertiges Foto (das später beschnitten, aber nicht bearbeitet werden darf).

Dann registriert Ihr Euch auf der EAPLC-Website (oder meldet Euch an, wenn Ihr schon ein Profil dort habt), wählt die Kategorie, in der Ihr teilnehmen möchtet und ladet das Foto hoch. Neben dem Hochladen des eigentlichen Fotos müsst Ihr hier noch ein paar Angaben bezüglich Eurer Person und Eures Kunstwerkes machen, aber das ist alles kein Hexenwerk. 😉

Eure Arbeit könnt Ihr noch bis einschließlich zum 30.09.2017 auf der EAPLC-Website einreichen.

Was passiert nach der Einsendung?

Nach der Einsendung passiert, wenn Ihr relativ früh einsendet, erstmal nichts, da ja erstmal gesammelt wird. Logisch. 😉
Ihr könnt Euch natürlich aber schonmal ein wenig durch die Community klicken und Euch ansehen, wer so alles teilnimmt oder sich zumindest für den Contest interessiert. Und das ist jetzt schon eine schöne Mischung verschiedenster Leute und Nationen, auch wenn die Profile bisher noch eher sporadisch befüllt sind.

So nebenbei gesagt, finde ich das eine wirklich spannende Lösung mit dem Log-in und den einzelnen Profilen. So bekommt man einen guten Gesamtüberblick über die EAPLC-Jünger und – je nachdem, wie weit das noch ausgebaut wird – ist das sicher ein guter Weg die Community zu stärken und eine perfekte Möglichkeit, sich auszutauschen.

Oliver Knott, Jörg Buhlmann und Jurijs Jutjajevs bei der EAPLC Awarding Ceremony 2015 im Garnelenhaus

Oliver Knott, Jörg Buhlmann und Jurijs Jutjajevs (v.l.n.r. – hier bei der EAPLC Party 2015) gehören 2017 zu der 11-köpfigen EAPLC Jury.

Nach Ende des Einsendeschlusses wird es dann spannend. Dann befasst sich die 11-köpfige Jury, allesamt renommierte Aquascaper und/oder Aquaristikexperten, mit Euren Arbeiten, bewertet sie ausführlich und kommentiert, was ihnen gefällt und was verbessert werden kann.
Dazu zählen, neben Zustand und Auswahl der Pflanzen und Kreativität auch u.a. die Fotoqualität. Es ist also insgesamt ein rundum anspruchsvoller Wettbewerb.

Nachdem die Jury alle Arbeiten gesichtet, bewertet und platziert hat, erhalten Ihr Eure Platzierung mit den Kommentaren der Jury per Post. Ab da wird der Online-Wettbewerb also zu etwas tatsächlich greifbarem und Ihr habt, im wahrsten Sinne, etwas in der Hand.
Anschließend werden die Ergebnisse dann auch online veröffentlicht.

EAPLC Awarding Ceremony
Jurijs Jutjajevs bei der Vorstellung der ersten Plätze des EAPLC 2015

Bei der Awarding Ceremony werden die 10 besten Arbeiten einer jeden Kategorie vorgestellt und geehrt.

Ende 2017 wird dann die EAPLC Awarding Ceremony stattfinden, bei der jeweils die Plätze 1 bis 10 einer jeden Kategorie öffentlich geehrt werden und mindestens eine Ehrentrophäe erhalten.

Wer aber jetzt denkt, dass diese Awarding Ceremony eine eher trockene Preisverleihung ist, irrt gewaltig. Im Prinzip ist diese Veranstaltung ein großes Aquascaping Happening und Scaper-Familientreffen. Einfach ein wirklich netter Aquaristiktermin, an dem man auch sehr gut als nicht-EAPLC-Teilnehmer anwesend sein kann.

Daniel Metzer und Jurijs Jutjajevs beim Vortrag über Florestas Submersas bei der EAPLC Awarding Ceremony 2015 im Garnelenhaus

Das Rahmenprogramm der EAPLC Party – hier ein Vortrag zur Entstehung des größten Naturaquariums der Welt – ist auch immer eine längere Anreise wert.

In den letzten beiden Jahren fand diese Ceremony bei Carsten und Frank im Garnelenhaus statt. Und ohne jetzt sagen zu können, ob das Garnelenhaus auch der diesjährige Austragungsort für die Awarding Ceremony sein wird, so weiß ich sicher, dass diese Veranstaltung ein lohnenswerter Tag wird.
Dort wo vor zwei Jahren das Rahmenprogramm noch aus spannenden Vorträgen zu Florestas Submersas, dem größten Naturaquarium der Welt, und zu der Trauerfeier von Takashi Amano bestand, war letztes Jahr sogar ein Aquascaping Workshop mit Dave Chow auf dem Programmpunkt. Was uns Gästen dieses Jahr geboten wird, darf also mit Spannung erwartet werden. 🙂
Ich für meinen Teil freue mich sehr darauf und auch wenn ich wieder mal keinen eigenen Beitrag zum EAPLC leisten werde (ich wollte immer in der Wabi-kusa-Kategorie teilnehmen, werde ich auch irgendwann noch), so wird die Awarding Ceremony defintiv in meinem Terminkalender vermerkt.

Wer kann am EAPLC teilnehmen?

Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt, wer an einem solch großen, gut organisierten Wettbewerb teilnehmen kann. Die Antwort ist einfach: Jeder.

Ziel des EAPLC ist es ja, die Faszination Naturaquaristik und Aquascaping möglichst weit voran zu treiben. Und ich bin mir ganz sicher, dass es einige von Euch gibt, die ihr Aquarium kunstvoll eingerichtet haben oder die ihren Wabi-kusa schon nahezu perfekt gepflegt haben. Worauf wartet Ihr? Genau für Euch ist dieser Contest da. 🙂

Ja, natürlich gibt es „Profis“, die ihre Arbeit auch einsenden und vielleicht kommt Ihr nicht auf den ersten Platz, aber hey, das ist doch völlig egal. In jedem Fall bekommt Ihr ein Feedback der Jury und habt eine Menge Spaß mit Leuten, die ebenfalls teilnehmen. Und wer weiß, ob Ihr nicht doch eine gute Platzierung erlangt 😉

Einfach mal weniger nachdenken und mehr machen. Ich drück Euch die Daumen! 🙂

Was bringt Euch die Teilnahme?

Ihr seid noch nicht ganz überzeugt und braucht noch DAS Argument für die Teilnahme? Das eine Argument gibt es leider nicht. Aber dafür gibt es gleich mehrere gute Gründe, an dem Contest teilzunehmen 😉

Am Wichtigsten ist wohl der, dass es sicher 1. ein gutes Gefühl ist, an diesem wichtigen Wettbewerb teilgenommen zu haben und zumindest schonmal zu wissen, wo man sein Können so einordnen darf. Der zweite wichtigste Grund – und vielleicht schon DAS Argument – ist, dass wirklich jeder Teilnehmer ein Jury-Feedback bekommt – von absoluten Profis. Ihr erhaltet also, egal welchen Platz Ihr belegt, einen Hinweis darauf, was Ihr verbessern könntet oder wo vielleicht Euer Talent und Eure Einzigartigkeit in diesem Bereich liegt. Einen Ansatz also, auf den Ihr für die nächste Teilnahme aufbauen könnt – und ich finde das ist sowas wie unbezahlbar. Findet Ihr nicht?

So ganz nebenbei bringt Euch eine Teilnahme natürlich Erfahrung. Was könnt Ihr oder solltet Ihr verbessern, was war gut, was war weniger gut? Und so könnt Ihr Euch natürlich immer wieder für das nächste Jahr steigern.
Viel wichtiger als das ist allerdings die Tatsache, dass Ihr bei der Teilnahme und der Vorbereitung dafür sicher eine Menge Spaß habt. Vielleicht tut Ihr Euch ja mit mehreren zusammen, um das perfekte Foto zu machen. So lernt Ihr gegenseitig voneinander, lernt neue Leute kennen und knüpft ggf. neue Kontakte. 🙂

Und natürlich habt Ihr, nach wie vor, die Möglichkeit, bei einer (vermutlich) grandiosen EAPLC Party eine der begehrten Trophäen und Sachpreise abzustauben. Und diese Aussicht ist ja jetzt auch nicht die Schlechteste, oder? 😉 Natürlich lohnt sich die Party auch ohne Preis, aber wenn, dann hättet Ihr sicher nichts dagegen.

Überzeugt? Dann fasse ich Euch hier nochmal alles Wichtige zusammen:

 


Short-Infos EAPLC 2017

  • Was?
    Online-Aquascaping- und Wabi-kusa-Contest
  • Kategorien:
    Nano (Aquarien bis 50 Litern), Standard (Aquarien ab 50 Litern), Wabi-kusa
  • Teilnahme durch:
    Einsendung eines Fotos (je Kategorie ist eine Einsendung möglich) über die EAPLC-Website
  • Teilnahmezeitraum:
    01.07.–30.09.2017
  • weitere Infos (klick)

Wie sieht es mit Euch aus? Wer von Euch nimmt teil oder überlegt teilzunehmen? In welcher Kategorie?
Ich drück Euch jedenfalls die Daumen und vielleicht sieht man sich ja bei der EAPLC-Party 2017 🙂

Wie immer freue ich mich, wenn Euch der Artikel gefallen hat und Ihr little nature weiterempfehlt.

Liebe Grüße Anja

P.S.: Vergesst nicht immer mal auf meiner Facebookseite und meinem Instagram-Account vorbeizusehen und mir dort zu folgen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *