Nächste Messe: Hamburger Vivaristik Tage, 9.–10. April 2016

Hallo Ihr Lieben,

die eine Messe ist gerade zu Ende, da steht die nächste startbereit:

Am nächsten Wochenende finden in Hamburg zum ersten mal die
Hamburger Vivaristik Tage statt.
(Bild: DPS Verlag & Messen)

Am nächsten Wochenende finden in Hamburg erstmalig die Hamburger Vivaristik Tage statt. Vom 9. bis 10. April könnt Ihr Euch hier über zahlreiche Angebote und Produkte im Bereich Aquaristik und Terraristik informieren.

Veranstalter DPS Verlag & Messen hält hier an Bewährtem fest und veranstaltet auch seine Messe in Hamburg in den Räumlichkeiten einer Trabrennbahn – und diese Kulisse gefällt mir, zumindest in Dortmund, schonmal sehr gut  🙂

Aber da rein die Kulisse noch keine spannende Messe ausmacht, habe ich mir für Euch mal angesehen, was Ihr erwarten könnt:

Aussteller:

Schaut man sich das Ausstellerverzeichnis an, so fällt auf, dass eigentlich alle Bereiche ordentlich abgedeckt sind:
Schon alleine für Zubehör findet man hier knappe 20 Aussteller und Firmen, die sich zwar teilweise einen Stand teilen (bevor jetzt jemand anfängt, Stände zu zählen 😉 ), aber natürlich dennoch alle ihr „eigenes“ Angebot bieten.

JBL bringt, als einer der großen Hersteller, einiges an
Aquaristik- und Terraristikzubehör mit.

An bekannten Herstellern findet Ihr hier z.B. JBL, Back to nature, Fluval, Exo TerraEconlux, Juwel und Aquael. Aber auch viele kleinere und/oder spezialisiertere Stände könnt Ihr hier finden. Das Angebot reicht insgesamt von Filtern aller Arten über Kleinstzubehör, Beleuchtung in verschiedensten Variationen und Futter bis hin zu Aquascaping-Produkten und Aquarien bzw. Terrarien.
Wer also rein nach Zubehör sucht, ist hier schonmal bestens bedient. Und genau so geht es in den anderen Bereichen weiter:

Garnelio ist einer von vier Wirbellosenshops auf der Messe.

Wirbellosenfreunde können ausgiebig bei Garnelio, der Zierfischzucht Schau, Aqua Tom Krefeld und Fisch&Heim/garnelen-direkt.de stöbern. Und, wie gewohnt, haben hier eigentlich alle Shops auch immer das zu den Tieren passende Zubehör mit auf dem Stand.
Wer weniger auf Wirbellos sondern mehr auf Fische steht, der ist beim Diskuskeller, beim Diskusstudio Saunin, der Diskuszucht Gosewehr, Johan van Wakeren oder bei Zierfische Gottschalk sicher gut aufgehoben.
Außerdem bringt, wie fast auf jeder Aquaristikmesse, Hermyde seine Landeinsiedlerkrebse mit.

Für genug Auswahl an Wasser- und Terrarienpflanzen sorgen Tropica ebenso wie die Wasserpflanzengärtnerei Oliver Krause und Ribkin Wasserpflanzen – und wer hier die einzelnen Stände kennt, weiß, wie üppig diese befüllt sind.

Der Bereich Literatur wird vom Dähne Verlag sowie vom DPS Verlag abgedeckt, der zugleich auch Veranstalter der Messe ist.
Das aquaristische und terraristische Vereinsleben wird unter anderem von den Garnelenfreunden Hamburg/AKWB und den Terrarienfreunden Hamburg repräsentiert.

Wer ggf. das sucht, was er sonst „normal im Laden“ nicht findet, für den bietet das Rahmenprogramm ein wenig Abwechslung:

Rahmenprogramm

Für diejenigen von Euch, die auf der Messe nicht rein in einen Kaufrausch verfallen wollen, sondern die einfach mal etwas Abwechslung sehen möchten, dürfte mit dem Rahmenprogramm ein Anreiz für den Messebesuch vorhanden sein. Angesprochen werden hier, in erster Linie, Wirbellosenfans und Nano-Verrückte und Aquascaping-Interessierte.

Ausstellung „Garnelen-Wildformen“ + Versteigerung

Bei der Ausstellung „Garnelen-Wildformen“ zeigen die Garnelenfreunde Hamburg – die dort ansäßige AKWB-Regionalgruppe – das, was man gewöhnlich im Aquarium seltener sieht und dennoch voll im Trend liegt:
Immer ausgefallener, bunter, hochgezüchteter – das ist nur die eine Seite der schönen Garnelenwelt. Gerade Garnelenhalter, die sich schon etwas länger mit der Materie befassen, finden auch immer mehr gefallen als Wildformen. Und genau hier gewähren die Garnelenfreunde Hamburg einen kleinen Einblick:
In 40 Aquarien werden den Besuchern Garnelen in ihrer Naturform gezeigt. Dabei gibt es bereits bekannte als auch noch unbestimmte Arten zu sehen.
Die ausgestellten Tiere, die von Mitgliedern des AKWB sowie von Logemanns Garnelenhaus, Garnelio und Fisch&Heim zur Verfügung gestellt werden, können übrigens am Sonntag ersteigert werden.

ENAC – Ausstellung der Wettbewerbsaquarien + Siegerehrung

Die ENAC (European Nano Aquascaping Competition) ist ein neu ins Leben gerufener Einrichtungs-Wettbewerb für Nano-Aquarien. Eingerichtet wurde hier bereits im Vorfeld, sodass auf der Messe die fertigen Ergebnisse zu sehen sind.

Die Ausstellung der ENAC Teilnahmecubes wird sicher
für so Manchen eine nette Anregung für das nächste Aquarium
sein.

Jeder der Teilnehmer präsentiert einen 30 Liter Cube und hofft, am Sonntag zum Sieger gekürt zu werden. Für die Zuschauer dürften die eingereichten Scapes sehr abwechslungsreich sein, da hier absolut jeder teilnehmen konnte – also auch der, der gerade erst mit dem Aquascapen angefangen hat oder ggf. garnicht wirklich zum Feld der Aquascaper gehört.
Und dennoch weiß ich zumindest von ein paar Teilnehmern, die absolut hochklassige Arbeit versprechen und auf deren Cubes ich mich bereits jetzt schon sehr freue.
Die Siegerehrung findet am Sonntag öffentlich statt, sodass Ihr hautnah dabei sein könnt, wenn der Sieger verkündet wird.

WeScape Spendenaktion „Krokodilschwanzechse“

Zugegeben, die Spendenaktion ist natürlich kein offizieller Punkt des Rahmenprogramms und dennoch überzeugt mich dieses Engagement meiner Kollegen von WeScape so sehr, dass ich auch Euch darauf hinweisen möchte.
Die Krokodilschwanzechse in den Regenwäldern Vietnams ist vom Aussterben bedroht. Der Zoo Köln versucht mit seinem Projekt dieser Ausrottung entgegenzuwirken.
Die Jungs von WeScape unterstützen dieses Projekt und sammeln auf der Messe spenden. Die Sammeldosen findet Ihr – und damit sind wir bei den Cubes, die ich oben gemeint habe – neben deren Nano-Cubes auf der Ausstellungsfläche des ENAC.
Wenn Ihr mehr zu dem Projekt und zu der Ausrottung der Echse erfahren möchtet, lest Ihr das am Besten direkt hier (klick) nach.

Aquascaping Workshop „Nano Tryptich“ mit Jurijs Jutjajevs

Jurijs Jutjajevs zeigt Euch am Samstag, wie Ihr effektvoll
ein Aquarium einrichten könnt.

Am Sonntag habt Ihr die Gelegenheit, nicht nur ein fertig eingerichtetes Aquarium zu bewundern, sondern Profi-Aquascaper Jurijs Jutjajevs auch bei einer Live-Einrichtung zuzusehen.
Bei seinem Aquascaping-Workshop richtet Jurijs ein Nano-Tryptich ein. Und nicht nur dieses kleine „Special“ verspricht spannend zu werden. Generell sind Workshops mit Jurijs immer lohnenswert.
Durch seine langjährige Arbeit in dem Bereich weiß Jurijs genau, auf was es ankommt und kennt Tricks und Tipps, auf die man als Normalaquarianer vielleicht nicht so einfach kommt. Außerdem kennt er, durch seine Plattform Lernscapen.de genau die Fragen, die Anfänger wohl am häufigsten stellen und genau die Positionen, bei denen es bei so einer Ersteinrichtung eines Scapes bei den Meisten kniffelig wird.
Hier zeigt er Euch wie Ihr schnell und einfach zu einem effektvoll eingerichteten Aquarium kommt, sodass Ihr das Gelernte zu Hause gut umsetzen könnt.

Thoddy live + hautnah

Wenn Euch das alles noch nicht reicht und Euch noch etwas fehlt, das die Sache noch ein wenig bunter und humorvoller macht, dann könnt Ihr am Sonntag Comiczeichner Thoddy treffen, ihm bei seiner Arbeit zusehen oder einfach ein wenig mit ihm über seine Cartoons und Bücher erzählen, Fragen stellen und Euch Euer persönliches Exemplar signieren lassen.

Habt Ihr Interesse an einem der Programmpunkte gefunden? Damit Ihr wisst, wann Ihr so hin müsst, stelle ich Euch hier den Zeitplan nochmal zusammen:

  • Ausstellung „Garnelen-Wildformen“
    Sa. + So., ganztags
  • Garnelenauktion
    Sonntag, 16 Uhr
  • ENAC Präsentation der Wettbewerbsaquarien
    Sa. + So., ganztags
  • Siegerehrung ENAC
    Sonntag, 12 Uhr
  • Aquascaping-Workshop mit Jurijs Jutjajevs
    Samstag, 15.30 Uhr
  • Thoddy live + hautnah
    Sonntag, 10.00–18.00 Uhr

Für alle von Euch, die jetzt Lust bekommen haben, die Messe zu besuchen, gibt es hier, wie gewohnt, die nötigen Infos in Kurzform:

Short-Info Hamburger Vivaristik Tage

  • Wann:
    09.–10. April 2016
  • Wo:
    Trabrennbahn Hamburg Bahrsfeld
    Luruper Chaussee 30, 22761 Hamburg
  • Öffnungszeiten:
    Samstag + Sonntag, 10–18 Uhr
  • Eintrittspreis:
    Tageskarte: 9,– Euro
    VDA-Mitglieder (mit Mitgliedskarte): 8,– Euro
    Parken: kostenlos

 

Lohnt sich das?

Die Frage, ob sich ein Messebesuch lohnt, muss natürlich in erster Linie jeder für sich selbst beantworten, da hier die Erwartungen sehr individuell sind.
Wer auf Messen gerne das Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops in Anspruch nimmt, für den wird Hamburg mit nur einem Aquascaping-Workshop vermutlich enttäuschend, auch wenn von diesem einiges zu erwarten ist.
Dafür punktet die Messe, wie oben schon angesprochen, mit einem breit gefächerten Angebot an Ständen. Wer also zum Stöbern und Shoppen nach Hamburg kommt, der ist sicher gut bedient und läuft Gefahr, mit vollen Tüten nach Hause zu fahren.
Die Garnelen- sowie Aquascaping-Ausstellung sehe ich persönlich mal als nettes Add-on. Ich bin mir sicher, dass es hier das eine oder andere Spannende zu sehen gibt, zählt für mich aber nicht als Hauptanziehungspunkt.

Aus der Sicht von reinen Terraristik-Fans sieht das sicherlich ein wenig anders aus, denn an reinen Terraristik-Angeboten wird es relativ wenig zu sehen geben. Zwar bringen Hersteller wie JBL auch sicher Terraristikprodukte mit und auch der Exo Terra Stand spricht für sich, dennoch liegt der Schwerpunkt, meiner Meinung nach, in diesem Jahr noch deutlich auf der Aquaristik.
Im Zweifel macht Ihr Euch am Besten selbst ein Bild, ob das Terraristikangebot für Euch ausreicht. Das Ausstellerverzeichnis könnt Ihr hier einsehen: http://hamburger-vivaristik-tage.de/data/documents/HVT2016_Hallenplan_webA4_quer.pdf

Ich für meinen Teil freue mich auf viele nette Leute – befreundete Händler, Blogger-Kollegen, Facebook-Freunde etc., denn wie jede Messe wird auch Hamburg ein kleines „Familientreffen“ der Aquaristikbranche. Und ja, ich freue mich auch aufs Stöbern und bin gespannt, ob ich was Neues mit nach Hause bringe.
Und so ganz nebenbei ist natürlich Hamburg schon alleine eine Reise wert, was ich mit Sicherheit in der messefreien Zeit auch ordentlich ausnutzen werde. 🙂

Was ist mit Euch? Fahrt Ihr hin? Auf was freut Ihr Euch und was erwartet Ihr?

Kommentiert mir einfach unter diesen Beitrag!

Und wie immer gilt: Teilt diesen Beitrag fleißig, damit auch Eure Freunde möglichst optimal über die bevorstehende Messe informiert werden! 🙂

Liebe Grüße

Anja

2 Gedanken zu „Nächste Messe: Hamburger Vivaristik Tage, 9.–10. April 2016

  1. Anja sagt:

    Hallo! 🙂
    Man kann dort auch Fische kaufen, allerdings vermutlich nicht in der Auswahl, wie man sie im Fachgeschäft bekommt. Die Zierfischzucht Schau bringt eigentlich immer eine nette kleine Auswahl mit und dieses Mal sind auch Diskuszüchter auf der Messe.
    Für Wirbellosenfans bietet Garnelio denke ich die größte Auswahl, aber auch hier gibt es mehrere Stände. 🙂

    Liebe Grüße

    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *