Good bye Schneckenfarm, hello little nature!

Hallo Ihr Lieben,

jetzt ist es ca. ein halbes Jahr her, dass ich auf der Schneckenfarm den letzten Artikel veröffentlicht habe. Damals habe ich vieles, was es an Entwicklungen in der Szene gab, in Frage gestellt und für mich den Entschluss gefasst, etwas zu ändern, um die Arbeit mit der Seite für mich attraktiv zu halten und Euch weiterhin das gewohnte Level bieten zu können.

Erster Beitrag der Schneckenfarm

Als die Schneckenfarm Ende November 2013 startete, wollte ich lediglich ein wenig über Schnecken aufklären. Aber das Themengebiet weitete sich schnell aus.

Als ich die Schneckenfarm Ende November 2013 startete, hatte ich nicht die leiseste Ahnung, wie rasant die Entwicklung der Seite vorangehen und wie umfangreich dieses Projekt werden würde. Alles was ich wollte, war den Lesern ein paar kleine Infos über Schnecken geben. Über meine Tiere und vielleicht über Aquarienschnecken im Allgemeinen. Das Image etwas aufmöbeln. Ein bisschen Zubehör hier, ein paar Veranstaltungen da, das wars. Ehrlich gesagt war ich froh – dachte ich – wenn sich vielleicht zehn Leute finden, die das, was ich zu sagen habe, spannend finden.  Zehn… Alleine auf Facebook sind es heute ein paar mehr 😉 Und ja, ich freue mich riesig.

Der Anspruch an mich selbst und an die Qualität war hoch (ja, ich hatte natürlich noch viel zu lernen 😎 ) und so hatte ich bald die ersten Pakete von JBL im Haus, mit Dingen, die für mich und für Euch interessant waren. Ein riesen Dank geht hier vor allem an Matthias Wiesensee (ich hoffe, ich darf Dich nennen), der damit den Grundstein für das legte, was die Schneckenfarm innerhalb von zwei Jahren (eigentlich war der Zeitraum viel kürzer) geworden ist.
Der Schwerpunkt verlagerte sich von Schnecken hin zu Nano-Aquaristik, Naturaquaristik und allem, was damit zu tun hatte. Der Name Schneckenfarm war da eigentlich schon kaum noch passend, aber das Ziel, die Tiere etwas salonfähiger zu machen, hatte ich durch zahlreiche Fotos auf Facebook erreicht. Immerhin 😀

Rückblickend bin ich stolz, was ich in zwei Jahren von null auf erreicht habe, bin stolz so viele tolle Menschen getroffen zu haben, so viele nette Kontakte geknüpft zu haben und bin stolz, mittlerweile die Gelegenheit zu haben, mit vielen tollen Herstellern und Händlern zusammenarbeiten zu dürfen. Eine Chance, die ich gerne nutze, gerne weiter ausbaue und aus der ich gerne für Euch das Beste mache! 🙂

Zwei Jahre Schneckenfarm-Erfolgsgeschichte hießen aber auch unglaublich viel Zeit, Arbeit und Geld zu investieren. Eine Investition, die sich zum Ende hin für mich immer weniger lohnte, da der Begriff „Blogger“ so langsam verwässerte und ich in der Szene kaum noch Unterschiede sah zwischen denen, die wirklich arbeiteten und denen die auf den Fame-Zug aufspringen wollten, eine Plattform haben wollten ohne Arbeit zu investieren. Eine Entwicklung, die vielleicht mal überdacht werden sollte – denn neben der Schneckenfarm/little nature gibt es durchaus auch noch andere Kollegen, die ihre Arbeit für Euch genauso ernst nehmen, für Euch richtig gute Inhalte veröffentlichen, aber häufig in der Masse genauso nur mitschwimmen.

Oceanario de Lisboa, florestas submersas

Ein Prgrammpunkt in 6 Monaten Auszeit: Das Oceanario de Lisboa.

Das halbe Jahr Pause war, ehrlich gesagt, echt Urlaub für mich. Ich habe mich fast komplett aus den Gruppen und Foren zurückgezogen, war mit dem Schiff unterwegs (das wisst Ihr ja noch) und habe die Aquaristik Aquaristik sein lassen. Eine Zeit, die nötig war, um das aufzubauen, was jetzt kommt.

Und was jetzt kommt, das ist besser, schöner, größer … erfolgreicher? 😉

HELLO LITTLE NATURE…

In dem halben Jahr Pause ist der Entschluss gereift, mich von der Schneckenfarm zu trennen. Nicht komplett  – die Inhalte bleiben bestehen, aber der Name der Plattform musste mehr dem entsprechen, was hier passiert. Nicht mehr nur Schnecken sondern Nanoaquaristik und Naturaquaristik im Allgemeinen. Ein kleines Stück Natur im Kasten. little nature.

little nature Logo

Mit neuem Namen zog die Plattform auch um. Blogger.com war für den Anfang super, war einfach und man konnte direkt starten. Für kleine Blogs sicher eine gute Sache. little nature aber bietet Euch jetzt mehr Informationen, mehr Struktur, Blogartikel, aber auch Dinge, die nicht im Blog vorhanden sind – und da ist noch ne Menge geplant.
Wer sich für die Technik interessiert: little nature ist jetzt ein WordPress-Blog.

WAS IST NEU?

Neben passenderem Namen und professionellerer Optik, gibt es vor allem Vorteile für Euch:

little nature, Hauptmenü

Über das Menü oben habt Ihr direkten Zugriff auf alle Infos, die Ihr schnell benötigt.

  • Über das Menü oben habt Ihr Schnellzugriff auf alles, was für Euch unmittelbar interessant ist: Entscheidet, ob Ihr einfach im Blog stöbert, ob Ihr euch einfach nur über News informieren wollt oder Veranstaltungen in Eurer Nähe sucht. Neue, interessante Menüpunkte für den Schnellzugriff oben sind in Planung, sobald hier Inhalte vorliegen, informiere ich Euch natürlich. Es lohnt sich aber immer mal wieder reinzusehen 🙂
little nature, Menü rechts

Rechts findet Ihr diverse Themen in einzelne Bereiche unterteilt. Gut strukturiert für ein einfaches Finden.

  • In der Seitenleiste rechts findet Ihr alle Artikel zu speziellen Themen, unterteilt in verschiedene Bereiche, sodass Ihr möglichst schnell zu den Informationen kommt, die Ihr wollt.
    Auch hier wird nach und nach noch ausgebaut und es wird noch informativer. Seid gespannt!

 

 

 

Artikel einreichen

  • Ebenfalls rechts in der Leiste, unter der Suche oben, findet Ihr einen neuen Bereich, mit dem Ihr selbst aktiv werden könnt. Hier findet Ihr alle Informationen, um Artikel einzureichen oder Euch als Gastredakteur zu bewerben. Das bietet Euch die Chance, Euer Wissen und/oder Eure Erfahrungen mit einer großen Gruppe von Leuten und auf einer angesehenen Plattform zu teilen. Für little nature bietet das noch mehr Informationen, noch mehr Vielfältigkeit und somit letztendlich einen noch größeren Mehrwert für Euch. Wieso nicht gemeinsam wachsen? ;-)⁄
  • Last but not least: Ganz unten findet Ihr kurz und knapp alles, was Ihr zu little nature wissen müsst.

Zu allem, was neu ist, bleibt das Altbewährte: Alle Artikel und Informationen, die Ihr hier findet, sind in gewohnt hoher Qualität aufbereitet. Alle Meinungen sind ehrliche Meinungen, alle Tipps sind echte Tipps. little nature ist genauso unabhängig, wie die Schneckenfarm. Das ist gut für mich, weil ich meine Plattform authentisch mag und das ist erstrecht gut für Euch, da gekaufte Meinungen ja eher weniger wert sind.

Was die Themen angeht, knüpfe ich mit little nature dort an, wo ich mit der Schneckenfarm aufgehört habe: Der Schwerpunkt der Plattform liegt bei allem, was für die Nano-Aquaristik interessant ist. Dazu zählen Produkte, genauso wie Tiere – die bei mir weiterhin in erster Linie Schnecken sein werden. Dazu zählen aber auch besondere Events, Neuheiten und Infos ebenso wie Workshops und Trends. Letztere sind sicherlich nicht zwangsläufig auf die Nano-Aquaristik abgestimmt, sondern werden gerne auch allgemeiner gehalten. Aber auch das ist ja nichts Neues 😉

WO GEHT’S HIN?

Zukünftig wird little nature Euch viele Infos rund um das Thema Nano-Aquaristik, Naturaquaristik und Wirbellose bieten. Die Seite wandelt sich vom reinen Blog  zu einer Aquaristik-Informationsplattform. Die Pläne sind da, die Partner sind an Land gezogen – jedenfalls fürs Erste, ich sammel gerne weiter, es folgt die Umsetzung. Bis dahin gibt es natürlich trotzdem weiter fleißig Blogarbeit, denn auch die wird nicht zu kurz kommen.

Und ihr?

Seit der ersten Minute der Schneckenfarm seid Ihr der wichtigste Faktor. Jeder Einzelne von Euch. Einen Blog ins Leben zu rufen und ihn zu führen, ist das Eine. Zum Leben wird er erst durch Euch erweckt. Was wäre die Schneckenfarm ohne Eure Kommentare, ohne Euer liebes Feedback gewesen? Ohne Eure Fotos, ohne Eure Ideen und Anregungen? Die eigentlichen Stars der Seite wart immer Ihr und das soll auch so bleiben. 🙂
Mit little nature habt Ihr jetzt noch mehr Möglichkeiten mitzuwirken und zu interagieren. Ihr könnt nicht mehr nur auf Facebook teilhaben sondern hier auch ganz einfach eigene Artikel einreichen oder für little nature von Veranstaltungen Berichten und so noch näher dabei sein. Lust drauf? Ich auch! 🙂
Ich freu‘ mich auf eine mindestens genauso spannende Zeit mit little nature mit Euch, wie wir bis hier her mit der Schneckenfarm hatten. Ich freue mich auf einen interessanten Austausch mit Euch, über Fragen, über Anregungen, darauf an Eurem Hobby teilzuhaben, ebenso wie ich Euch gerne überall mit hin nehme. Ich freue mich einfach auf Euch, auf allerbeste Leser und Follower – auf die allerbeste little nature-Community, denn little nature seid vor allem Ihr und darauf bin ich verdammt stolz! 🙂 Bereit? Perfekt! Los geht’s! 😉

Liebe Grüße Anja

2 Gedanken zu „Good bye Schneckenfarm, hello little nature!

  1. Dirk sagt:

    Hallo Anja , da hat sich das halbe Jahr wirklich gelohnt ! Du hast da eine sehr schöne gut aufgebaute Seite hinbekommen es ist wirklich angenehm sie zu durch stöbern, ich denke Du wirst damit den Spass und den Erfolg haben den du dir damit wünscht . Weiter so …gruss Dirk

    • Anja sagt:

      Hallo Dirk,
      vielen lieben Dank! Ich freu mich wirklich sehr, dass die Seite so gut ankommt 🙂 Wünsch dir noch nen schönen Tag!

      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *