Die ewige Jagd nach den Proben

Hallo Ihr Lieben,

heute geht es mal um ein Thema, das weniger mit Produkttests oder Tieren zu tun hat, aber in den diversen Facebookgruppen im Moment – und bereits seit längerem – ziemlich hoch gepusht wird.

Es scheint sich derzeit zu einem Sport zu entwickeln, bei den Firmen – vorzugsweise denen mit großem Namen – Probenpakete anzufordern und diese dann in einer „mein Haus, mein Auto, mein Boot“-Mentalität in den Gruppen zu posten. Je mehr Proben desto besser. Wenn dann der Name des Herstellers noch bekannt ist, pusht es das ganze auch nochmal.


Es scheint hier weniger wichtig zu sein, dass man Produkte kostenlos testen kann, um diese später nachzukaufen, als viel mehr, dass man einfach nur Geschenke einhamstert. Ein „Hobby“, das den ehrlichen Probeninteressenten letztendlich jede Möglichkeit nimmt, ernsthaft ein Futter o.ä. zu testen, bevor man es kauft – wobei ich persönlich auch gerne die 4 Euro für ein Futter ausgebe ohne es vorher getestet zu haben.

Jetzt mag es etwas komisch aussehen, dass ausgerechnet ich als Bloggerin, die selber häufig Produkte bekommt, dieses Thema anspreche, aber der „Deal“ zwischen Bloggern und Herstellern ist ja definitiv ein anderer. Die Proben, um die es oben geht, sind lediglich einfache Proben, über die der Empfänger kein Wort verlieren müsste. („Muss“ ich auch nicht über meine Produkte, aber ich freu mich ja, Euch etwas vorzustellen. Und auch ich kaufe genug selber.).

Ich meine mich erinnern zu können, dass der ganze Quatsch anfing, als jemand gepostet hat, dass er als Aquaristikneuling für sein Kind bei den Herstellern Proben angefordert hat und von JBL bestens ausgestattet wurde – wer JBL und Dennerle kennt, der weiß, dass die sich bei soetwas nicht lumpen lassen. Das bloße Posten eines Bildes mit den Proben schien bei einigen dann soviel Neid (ich unterstelle das jetzt mal, da ich es mir nicht anders erklären kann) hervorzurufen, dass diese Welle von Probenanforderungen losgetreten wurde.
Es verging teilweise kein Tag, andem man nicht mindestens drei Bilder und Beiträge gefunden hat, welche Firma wieder ein riesiges Probenpaket versendet hatte. Teilweise waren direkt Kartons mehrerer Firmen auf den Bildern abgebildet. Es ging hier deutlich nicht darum Produkte zu testen, an denen man Interesse hatte, sondern es ging ums Hamstern und einfach ums Haben.
Meine Aquaristikanfänge liegen selber erst ca. 1,5 Jahre zurück und ich habe zu keinem Zeitpunkt einen Gedanken daran verschwendet, Produktproben anzufordern. Wenn ich Futter für mein Tier benötige, dann kaufe ich das. Das war für mich immer selbstverständlich. Umso weniger verstehe ich diesen ganzen Hype. Und Ihr könnt Euch vorstellen, dass es irgendwann einfach nur noch nervt, in die Gruppen zu gucken und zum fünften mal am selben Tag wieder ein neues Posting dieser Art zu finden.
Und nein, es blieb dann nicht bei dem Bild, sondern die Neidwelle schwappte immer weiter, sodass immer mehr Leute immer mehr Proben anfordern wollten. Es wurden sogar Vorlagen online gestellt, wie man am besten Proben anfordert – auch das kann ich persönlich nicht nachvollziehen, denn einen Dreizeiler sollte doch jeder, der es ehrlich meint, noch hinbekommen.

Diese ganze Probenanforderungs-Geschichte ging teilweise soweit, dass die Firmen eigentlich hätten eigene Mitarbeiter einstellen können NUR für die Abwicklung dieser Probenanfragen. Logischerweise haben sie diese Mitarbeiter nicht, sondern die Arbeit muss von den Mitarbeitern erledigt werden, die eigentlich anderes zu tun hätten. Und das alles nur, damit möglichst viele Leute ihren Neid bekämpfen und ihrer Selbstdarstellung in den Gruppen nachgehen können.

Abgesehen von dem absoluten Nerv-Faktor, haben einige aber dann doch den Vogel abgeschossen: Neben diesen ernst gemeinten Textvorlagen, die ich oben angesprochen habe, wurde auch eine Vorlage online gestellt, die völlig überzogen war. Es wurden wild alle Tiere in ein Aquarium geschmissen, damit man möglichst viele verschiedene Proben bekommt, es war von armen Kindern, alleinerziehenden Elternteilen, kranken Tieren etc. die Rede. Eigentlich sollte diese Vorlage lediglich die Augen öffnen, wie albern diese ganze Aktion ist. So habe ich sehr geschmunzelt, als ich sie das erste mal gelesen habe. ABER, man will es nicht glauben, ja, diese überzogene Vorlage wurde tatsächlich versendet, um Proben anzufordern. Liebe Leute, ist das Euer ernst? Spätestens das zeigt wohl, wie ehrlich diese Probenanforderungen sind.

Wieso schreibe ich das ganze? Ganz einfach, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass vielleicht der Eine oder Andere von den Proben-Junkies dochmal darüber nachdenkt, ob diese Aktion so sinnvoll ist, ob er es wirklich so nötig hat, sich mit solchen Fotos zu profilieren und ob er anderen die Chance auf ehrliche Proben nehmen möchte.

Die Aquaristik ist ein schönes Hobby, das sicherlich ins Geld gehen kann, aber wenn man seine Käufe etwas plant und durchdenkt, so kommt man meistens doch relativ günstig weg. Generell gilt wohl, wer Tiere hält, muss sich bewusst sein, dass diese auch Geld kosten. Wer das Geld nicht bereit ist zu investieren, MUSS, meiner Meinung nach, zwingend auf die Tiere verzichten. Dies gilt nicht nur für Tierarztkosten bei größeren Tieren, sondern das fängt schon im Kleinen z.B. bei Futterkäufen an. Hier sich auf Herstellerproben zu verlassen sollte nicht der richtige Weg sein, denn Fisch- und Garnelenfutter ist nicht sooo teuer, dass man es nicht zahlen könnte. Egal welcher Einkommensklasse man angehört.
Die Großzügigkeit der Hersteller dermaßen auszunutzen, dass man sich selber toll in der Öffentlichkeit darstellen kann, nur wegen eines blöden Probenpaketes ist ein Unding. Die Hersteller dann noch in der Art zu verar***en, wie es jetzt geschehen ist, ist, wie ich finde, eine absolute Frechheit.

Mancher von Euch weiß vielleicht, dass ich neben meinen Tieren ein weiteres teures Hobby habe – Nagelmodellage. Hier ist es seit Jahren so, dass Produktproben Geld kosten. Zu Recht. Bitte überlegt Euch in Zukunft gut, ob Ihr auch Geld für die angeforderte Probe bezahlen würdet, weil Ihr ernsthaft Interesse habt. Wenn Ihr diese Frage mit einem Nein beantwortet, so lasst bitte anderen den Vortritt. Ansonsten ist dieser großezügige Service der Hersteller bald Vergangenheit, nur wegen ein wenig Selbstdarstellung.

Ich persönlich freue mich ohnehin mehr über Gruppeneinträge, die Euer Hobby, also Eure Tiere zeigen, als solche, die nur darauf abzielen, andere zu übertrumpfen.
Ich kenne Eure Beweggründe nicht, aber ich finde es schade, wenn wir in der Aquaristik so weit sind, dass man Beiträge postet um sich zu profilieren. Habt Spaß an Eurem Hobby, völlig egal, wie Ihr ausgestattet seid. Blöde Proben kann jeder anfordern – sieht man ja. Euer Aquarium ist aber einzigartig und nur das zählt doch, oder? 😉

Ich freu mich in Zukunft wieder auf Eure Aquarien- und Tierbilder in den Foren 😀 Und ja, entschuldigt bitte die teilweise harten Worte, aber das musste jetzt mal gesagt werden 😉

Liebe Grüße

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.