Die Apfelschnecken-Problematik

Nicht alle Apfelschnecken sind verboten!

Vor ca. 1 bis 2 Monaten reifte bei mir der Gedanke, meine Schneckenfarm um Zebra-Apfelschnecken zu bereichern.
Als Aquarienschnecken-Fan habe ich mich natürlich vorher schon ein wenig mit dem Thema Apfelschnecken befasst. Klar, um die oft schönen bunten Tiere kommt man ja auch nicht drumrum.

Eigentlich hatte ich mich in eine rosa Apfelschnecke, der bisher weit verbreiteten Gattung Pomacea verliebt. Diese Tiere werden aber bis 6 cm groß und benötigen entsprechend große Becken. Das kann ich hier nicht anbieten. Leider.
Weil ich mich aber auch regelmäßig im Internet über Neuigkeiten in Sachen Schnecken informiere, weiß ich auch, dass die Gattung Pomacea seit Ende letzten Jahres in der EU verboten ist. Heißt: Diese Tiere dürfen zwar privat gehalten, aber weder vermehrt noch verkauft/verbreitet werden.

Aufgrund dieses Verbotes scheint sich leider hierzulande in vielen Köpfen (privat und auch Händler) eingebrannt zu haben, dass Apfelschnecken generell verboten sind. Unglaublich wie mich die Leute in den Zooläden angeguckt haben, als ich nach Zebra Apfelschnecken gefragt habe.
Traurig, dass ich hier den ein oder anderen Zoohändler noch aufklären musste. Einer hat mich sogar quasi noch als Lügner hingestellt. Soviel auch zum Thema Fachwissen in Zoohandlungen, aber das ist ja ein ganz anderes Thema…

Dieses weit verbreitete Halbwissen um das Verbot der „Apfelschnecken“ ist leider, wie ich feststellen musste, sehr hinderlich, wenn man sich eine nicht verbotene Art anschaffen möchte. Denn sowohl in den meisten Zoohandlungen als auch privat in Online-Kleinanzeigen sind Apfelschnecken kaum noch zu haben.
Das mag zum einen sicher daran liegen, dass die Pomacea einfach die meist verbreitete Art war, aber sicher auch einfach an der Angst derer, die ihre erlaubten Apfelschnecken wegen des Verbotes nicht mehr anbieten möchten. Diese Angst ist völlig unbegründet.

Meine Asolene Spixi (Zebra-Apfelschnecken) sind genau wie andere Arten noch erlaubt – komplett. Also Haltung, Zucht, Verkauf etc. Verboten ist nur die Gattung Pomacea.

Wer also Spaß an Apfelschnecken hat, kann sich weiter guten Gewissens auf dem Markt umsehen und auch legal Tiere erwerben.
Schön wäre es, wenn dieses Wissen auch bis zu den Zoohändlern durchdringt. 🙂

Liebe Grüße

Anja

Ein Gedanke zu „Die Apfelschnecken-Problematik

  1. Ano-Axo-Achat Ina sagt:

    Das mit dem "Fachwissen" in den "Fach"-Handlungen ist ja leider gern mal so eine Sache. Das Problem kenne ich mit meinen Tieren auch zur Genüge. Die Asolene ist auf jeden Fall eine der schönsten Schnecken, meiner Meinung nach. Schade ist es und die Pomacea trotz alle dem, gerade auch wenn es um die Farbigkeit geht.

    Liebe Grüße
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.