Auszeit für die Schneckenfarm

Hallo Ihr Lieben,

die Interzoo steht vor der Türe und das heißt: Die Aquaristiksaison 2015/2016 ist so gut wie vorbei.
Die Sommerpause nutzen alle, um an neuen Projekten zu arbeiten und sich auf die kommende Saison vorzubereiten.
Auch ich werde die Pause nutzen, um das Konzept der Plattform zu überdenken und zu überarbeiten.

Die Schneckenfarm läuft jetzt 2,5 Jahre als Blog rund um die Nano-Aquaristik und um Wirbellose. Dabei ist sie einer der qualitativ hochwertigsten Plattformen, was wiederum bedeutet, dass jede Menge Zeit in jedem einzelnen Artikel steckt.
Die vergangenen 2,5 Jahre waren in jedem Fall spannend. Der Blog wuchs, schneller als gedacht, zu einer relativ populären Plattform heran, immer mit dem Anspruch, Euch Qualität zu bieten. Das hat mir viel Spaß und viel Anerkennung gebracht, aber leider auch Ärger, durch klauen von Ideen, Anfeindungen und andere nette Dinge.
Desweiteren ist es in der Süßwasseraquaristik leider so, dass hier qualitativ hochwertige Plattformen denselben Stand haben, wie diese mit minderer Qualität, was die Motivation schwinden lässt, weiter dieselbe Arbeit in diesen Blog zu stecken, wie ich es bisher getan habe.

Die Schlussfolgerung ist, dass das Konzept der Plattform überarbeitet wird. Wie genau das aussieht und wie umfangreich meine Arbeit in der Aquaristik bleibt, weiß ich selber noch nicht. Sicher ist, dass ich die Anzahl der Events zurückschrauben werde, die ich besuche, um so Zeit und jede Menge Geld zu sparen, bzw. anderweitig zu investieren. Der Umfang der Berichterstattung wird also deutlich abgespeckt.

Ich bedanke mich an dieser Stelle ausdrücklich bei Jörg und Alex von European aquaristics und bei Mark von Aquascapingnews.de sowie Timo von Aquascapia, die zu den wenigen gehören, die qualitative Berichterstattung und langjährige Arbeit unterstützen und supporten – leider muss man das so sagen.
Alex und vor allem Jörg als Hersteller, bei denen Qualität und die entsprechend investierte Arbeit durchaus ankommt, Mark und Timo als Kollegen, die ebensoviel Arbeit und Mühe in ihre Projekte stecken und die zu den wenigen zählen, mit denen eine Zusammenarbeit zwischen Plattformen und eine gegenseitige Unterstützung selbstverständlich ist.

Denjenigen, die in dieser kreativen Pause der Schneckenfarm gerne weiterhin von mir lesen möchten, empfehle ich den Besuch meines neuen Projektes: especially – eine Lifestyle- und Reiseblog. Ein Thema, in das ich meine neu gewonnen Zeit investieren werde – da mir in den letzten Wochen auch aufgefallen ist, wie sehr ich die vielen Tage am Meer vermisse, die ich vor der Schneckenfarm häufig an Deutschlands Küste verbracht habe – und ein Bereich, in dem mein Anspruch in Sachen Berichterstattung, nach eigenem Empfinden, im Moment besser aufgehoben ist.

Alle Facebook-Follower können an dieser Stelle aufatmen: Die Schneckenfarm Facebookseite bleibt natürlich bestehen und wird auch hin und wieder gefüttert. Allerdings auch das erstmal unregelmäßig.

Zukünftig freue ich mich darauf, meine neue gewonnene Zeit für die Aquaristik in hoffentlich häufiger mal Besuche in der Nature Aquairum Gallery meiner Freunde von European aquaristics zu investieren, oder in Fahrten nach Hamburg zum Garnelenhaus oder oder oder. Also in Kontakte mit wundervollen Leuten, die ich durch dieses Projekt hier kennenlernen durfte und die ich sehr schätze.

Wenn Ihr Geduld habt, erwartet Euch eine qualitativ hochwertige Plattform mit ausgewählten Artikeln und sicher dem ein oder anderen Special. Was genau, werde ich jetzt anfangen auszuarbeiten.

Bis dahin bedanke ich mich natürlich – und das ist neben den oben namentlich erwähnten – eigentlich das Wichtigste: Bei jedem einzelnen meiner Leser, die den Weg bis hier hin mit mir gegangen sind und – ich kenne Euch ja – auch noch weitergehen werden. Ich bin mir sicher, dass Euch das neue Konzept gefallen wird und freue mich auf eine neue Phase der Schneckenfarm mit Euch! 🙂

Liebe Grüße

Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *